HINTERGRUND

Die Zahl der unbegleitet nach Deutschland fliehenden Minderjährigen ist in den letzten Jahren dramatisch angestiegen. Auch wenn für sie ein besonderer Schutz gilt und ihnen über das eigentliche Asylverfahren hinaus in der Regel eine Duldung ausgesprochen wird, ist ihre Situation alles andere als gesichert.

Die zuständigen Jugendämter arbeiten in der Betreuung geflüchteter Jugendlicher oft an der Kapazitätsgrenze und müssen ihre Unterstützung auf das Nötigste beschränken. Ihnen möchte KICKWINKEL tatkräftig unter die Arme greifen, indem wir den betroffenen Kindern sportliche Erfahrungsräume bereitstellen, in denen speziell Jungen eine Vielfalt von positiven Rollenbildern entdecken können. Ein Fußballcamp bietet hierfür ideale Voraussetzungen.

 

Pädagogische Leitlinien

Die männlichen Jugendlichen sind in ihrem Habitus besonders von traditionellen, kulturellen Stereotypen geprägt. Wir möchten ihre eigene Individualität befördern. Das gelingt aber nur dann, wenn in der geschlechtsbewussten Jungenpädagogik potential­ und lösungsorientiert gearbeitet, d.h. bei den Ressourcen und nicht bei den Defiziten der Jungen angesetzt wird. Geschlechterbewusste Jungenpädagogik verfolgt das Ziel, dass Jungen eine selbstbewusste, reflektierte Identität entwickeln.

Die Teilnehmer sollen sensibilisiert werden für:

  • Körperwahrnehmung und bewusster Umgang damit
  • Gefühle wie Furcht, Trauer oder Ohnmacht zulassen
  • Soziale Interaktion (Kontakte sowie Grenzen)
  • Übernahme von Verantwortung
  • Fragen zu Identität und Zugehörigkeit
  • Werte wie Achtung, Toleranz, Verbindlichkeit

 

Für die Ausformulierung des KICKWINKEL-Konzepts gebührt Wolf Berger großes Lob und vielfacher Dank. Seine sich am Rahmenplan der Arbeitskreises Flüchtlingshilfe der Düsseldorfer Jonges orientierende Projektbeschreibung hat uns bisher noch jegliche bürokratische Hürde nehmen lassen.

Detailliertere Informationen zu den Geflüchteten erhalten Sie in einer vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge veröffentlichten EMN-Studie, die zum Download für Sie bereit steht. (Projekt-PDF)

 

Zurück zu: Über uns